FDP: Neue Feuerwache 3 gleich erweiterbar planen

Jörg Berens

Jörg Berens

Ulrich Eckervogt

Ulrich Eckervogt

Der Bau der neuen Feuer- und Rettungswache 3 in Hiltrup ist auf dem Weg. „Erfreulich, dass der Antrag der FDP aufgegriffen wurde, die Gebäude so zu planen, dass sie bei wachsendem Raumbedarf für Personal und Fahrzeuge jederzeit erweiterbar sein können“, ist FDP-Ratsherr Jörg Berens zufrieden. Und auch Ulrich Eckervogt, für die Freien Demokraten in der Hiltruper Bezirksvertretung (BV), begrüßt es sehr, dass diese ergänzende Beschlussempfehlung nun dem Rat für dessen grünes Licht präsentiert wird.

Raumbedarf wird zukünftig steigen

Er hatte den Antrag in der BV als Ergänzung zur Vorlage der Verwaltung eingebracht. „Es steht zu erwarten, dass der Raumbedarf schon allein wegen der in Zukunft zunehmenden Anzahl der nötigen Rettungswagen anwachsen wird“, sehen Eckervogt und Berens dafür nun die planerischen Voraussetzungen in das Projekt mit einbezogen.

2017-11-24T12:26:33+00:00 24. November 2017|