FDP-Initiative: Frauenbüro ist jetzt Gleichstellungsamt

„Endlich macht die Bezeichnung als ,Amt für Gleichstellung von Frauen und Männern‘ auch nach außen deutlich, welche Arbeit drinnen geleistet wird“. Julia Dawert, FDP-Vertreterin im Ausschuss für Gleichstellung, begrüßt die Umbenennung des bisherigen städtischen „Frauenbüros“ ausdrücklich. „Bereits seit dem Jahr 2015 beantragen die Freien Demokraten dies, damit dem gesetzlichen Auftrag zur Verwirklichung der Gleichberechtigung von Mann und Frau auch durch die Namensgebung Rechnung getragen wird“. Die weitere FDP-Forderung nach Besetzung wenigstens einer Stelle im Gleichstellungsbüro mit einem Mann will die Verwaltung juristisch prüfen. “Mit einem männlichen Ansprechpartner könnte Münster durchaus eine Vorreiterrolle für ähnlich große Städte spielen. Wir sind jedenfalls gespannt auf die für 2019 angekündigte neue Konzeption des Büros“, so Julia Dawert.

2019-02-27T14:45:16+00:00 27. Februar 2019|