Uppenbergschule: Berens (FDP) weist CDU-Kritik zurück

Jörg Berens

Jörg Berens

„Die bevorstehende Schließung der Uppenberg-Förderschule geht nicht auf das Konto von Ministerin Gebauer“, so kontert der schulpolitische Sprecher der FDP-Ratsfraktion, Jörg Berens, die Kritik der CDU-Fraktion am FDP-geführten NRW-Schulministerium „Sie ist vielmehr dem für eine mögliche Rettung zu spät gekommenen Regierungswechsel in Düsseldorf geschuldet“. In der Zeit der Unsicherheit hätten Eltern sich andere Optionen gesucht, so dass auch die jetzigen Mindest-Schülerzahlen für die münstersche Förderschule nicht mehr ausreichten. „Bei allem Verständnis dafür, dass der münsterschen CDU die Grünen im Stadtrat lieber sind als die FDP in der gemeinsamen Landesregierung, helfen weder provinzielles Kirchturmdenken noch Schwarze-Peter-Spiele jetzt weiter“, so Berens. „Gerade der Elternwille, für das eigene Kind die bestmögliche Schulform – entweder die Regel- oder die Förderschule – zu wählen, ist für die Freien Demokraten ein wichtiger Aspekt bei der Schulpolitik. Ich bin überzeugt, dass die zuständige FDP-Ministerin bessere Konzepte hat als ihre grüne Vorgängerin“.

2019-03-14T13:12:46+00:00 14. März 2019|