FDP kritisiert Ablehnung der E-Ladestation

Jörg Berens

Jörg Berens

„Es ist anzunehmen, dass sich Situationen wie die des Mecklenbecker Bauherrn, der keine städtische Genehmigung für den Bau eines Stellplatzes mit privater Ladestation für sein E-Auto bekommt, in Zukunft häufen werden“, kritisiert Jörg Berens, der Fraktionsvorsitzende der FDP-Ratsfraktion, die Ablehnung der Verwaltung. Er erinnert dabei an den Antrag seiner Fraktion, der neben einer zentralen Anlauf- und Beratungsstelle zur Elektro-Mobilität vor allem forderte, dass Bürgerinnen und Bürgern möglichst keine bürokratischen Hindernisse in den Weg gelegt werden, wenn es um zukunftsfähige Mobilität geht. „Sich wie hier auf die Vorgaben des Bebauungsplan zurückzuziehen, ist eine zu einfache Lösung“, fordert Berens weiterhin die Überprüfung von Satzungen und baurechtliche Richtlinien auf zeitgemäßen Inhalt.

2019-09-06T12:44:08+00:00 06. September 2019|